Samstag, 15. Januar 2011

Ein Gepard entsteht - Teil 3

Also gleich vorweg: JA, ich habe tatsächlich einen LESER! Zugleich wahrscheinlich der erste richtige Besucher meines Blogs. Schöne Grüße nach Deutschland, bleib mir weiter treu!
Soviel dazu. Die Wochen gehen ins Land und der kleine Gepard wartet immer noch auf seine Fertigstellung.

Inzwischen habe ich ein Paar 3mm große durchsichtige Glasaugen besorgt und mit Acrylfarbe in Ockergelb hintermalt. Der Farbton ist vielleicht ein wenig zu hell geworden, aber ich kann damit leben. Für die Fellfärbung habe ich einen Copicpen in "Dark Bark" gekauft, einem sehr dunklen Braunton. Den schwarzen finde ich etwas zu blaustichig. Körper und Beine habe ich bereits mit Punkten bemalt.

Heute habe ich mich an die Ohren gewagt. Die sind doch sehr klein, daher habe ich gleich das ganze Stoffstückchen dünn mit Klebstoff bestrichen und dann einen flachen Halbkreis ausgeschnitten. Das Fell habe ich auch gleich gekürzt.




Den Halbkreis habe ich zu einem Viertelkreis zusammengenäht und gewendet. Mit Ministoff ist diese Größe noch kein Problem, aber mit der Viskose, zumal dutch den Klebstoff versteift, finde ich das schon ziemlich mühsam.





Jetzt noch muschelförmig an den Kopf annähen. Ich brauchte einige Anläufe, bis ich eine halbwegs passende Position gefunden hatte. Aber richtig schwierig wirds erst, wenn man das zweite Ohr symmentrisch anbringen soll. Das gelingt mir praktisch nie, da die Ohren selbst meist schon zu ungleich geraten sind.   



Und so sieht das Kerlchen  derzeit aus. Noch überhaupt nicht Gepard-artig, aber ich hoffe, dass sich das mit der passenden Gesichtsbemalung ändert.

Kommentare:

  1. Natürlich bleibe ich dir weiter treu. ;o)
    Da kommen auch bestimmt noch etliche dazu....wart nur ab.

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich sehr zuversichtlich, das ist nur eine Frage der Zeit. Bis jetzt ist schliesslich jeder Besucher auch gleich regelmäßiger Leser geworden *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Und nein, es gibt nicht nur einen Leser sondern mehrere Leser, die vielleicht einfach nur kommentarfaul sind!:)
    Mich zum Beispiel. Wirklich wundervolle, filigrane Arbeiten. Ich bin sehr auf Weiteres gespannt!

    AntwortenLöschen